ETC EOS TI

ETC EOS TI - das Flagschiff der ETC Flotte

Die komplexen Lichtstellanlagen, allen voran die ETC EOS TI aus der EOS Familie von ETC fanden in den letzten Jahren ihren Platz in vielen Theatern, Musicals, Opernhäusern, Fernsehstudios und Eventlocations in Deutschland, Europa und Weltweit. Mehrfach auf den wichtigen internationalen Industriemessen ausgezeichnet, vereinigt die ETC-Software verschiedene Hardwareanlagen in einem modernen Design.

Bei der Entwicklung wurden ausgewählte Designer, Programmierer und Beleuchter von Beginn an in die Softwaregestaltung einbezogen und somit entstand ein Produkt, das komfortabel, innovativ und zukunftsorientiert ist.

Die ETC EOS TI Konsole, das Flagschiff der Serie, bietet eine relativ einfache und gut bedienbare Hardware-Oberfläche in einer abgestimmten Softwarwareumgebung. Das System kombiniert die Flexibilität des Touchscreens mit der Tastempfindung von Tasten, so dass der Anwender stets das Geschehen auf der Bühnen im Blick haben kann und sich nicht einzig auf die Konsole konzentrieren muss. Zum Zugriff auf häufig genutzte Programmierfunktionen wird keine Maus benötigt und notwendige Funktionen werden auch nicht unter verschiedenen Schichten versteckt, so das die benötigten Funktionen stets schnell zur Verfügung stehen.

  • 16.000 Steuerkreise (Geräte)
  • 10.000 Stimmungen (cues)
  • 4.096, bis zu 32.768 Ausgabekanäle / Parameter
  • 12 unabhängige Benutzer
  • Verteilte Kreiskontrolle
  • 2 Motorfader (100mm) für Hauptplayback
  • 10 konfigurierbare Motorfader (100mm) x 30 Bänke zur Kontrolle von konfigurierbaren Playbacksystemen, Submastern, Haupt- und Generalstellern
  • zwei 17.3" große LCD-Touchmonitore für Anzeigen, direkte Auswahl und kontextabhängige Kontrolle
  • Anwender definierbare Direktanwahl
  • LCD-Tastenfeld mit taktiler Rückmeldung
  • 4 unabhängige Paletten-Kategorien (IFCB)
  • Speicherung von Presets als “All-Paletten“
  • Effektsteuerung für relative Modulationen oder absolute Bewegungen sowie Lauflichteffekte
  • Zentraler Informationsbereich (CIA) mit Zugriff auf virtuelle Texttastatur, Colorpicker, Farbfolienauswahl, Browser und andere Dienstprogramme
  • 1 kontextsensitiver LCD-Touchmonitor mit 6 zugeordneten Force-Feedback Encodern für Parameterkontrolle
  • Konfigurierbare hochauflösende Kreisansicht mit verschiedenen flexiblen Anzeigeformaten
  • Benutzerdefinierbare topographische Kreisansichten (Magic Sheets)
  • Listenansichten für Stimmungen, Paletten usw.
  • Display-Navigation ohne Maus
  • Netzwerkprotokolle ETCNet2 u. Net3, AVAB/UDP
  • Vorstellungs-Import über ASCII von NT/NTX, Obsession, Express(ion), Emphasis, Congo, Strand 300/500
  • Mehrfache Aufschaltung von MIDI Show Control Inputs sowie MIDI und/oder SMPTE Timecode, mehrfache analoge und serielle Inputs, MIDI Show Control Thru und Output
  • Virtual Media Server Funktion für Pixelmapping Effekte, Images und Animationen
  • 200 aktive Playbacks
  • 30 Fader-Seiten
  • 4 x 1000 Paletten (Intensity, Focus, Color, Beam)
  • 999 Cue Listen
  • 999 Submaster
  • 4 x 1,000 Paletten (Intensity, Focus, Colour, Beam)
  • 1000 Presets (“All-Paletten“)
  • 1000 Stromkreisgruppen
  • 1000 Effekte (relativ, absolut oder schrittbasiert)
  • 1000 Makros
  • 1000 Snapshots
  • 1000 Kurven
  • unterstützt drei externe Monitore (1280x1024) mit optionalem Touch oder Multi-Touch
  • solide Harddisk
  • 11 USB Anschlüsse für Speichermedien, Maus/Trackball und PC-Tastatur
  • Spezielle Pan/Tilt-Encoder, 6 umschaltbare Encoder
  • Hochauflösende Kreisansichten
  • Topographische Ansichten
  • 2 DMX512-A ports (RDM)
  • 2 individuelle konfigurierbare Ethernet Ports, 802.3af
  • Net3 (ACN-basiert) und ETCNet2 integriert
  • MIDI Timecode und MIDI Show Control über Gateway
  • SMPTE Timecode über Gateway
  • Client / Server-Netzwerk; Synchronisierter Backup
  • Offline-Programmierung (Windows 7 oder XP, Macintosh OS X)
  • Datenimport aus Obsession, Expression, Emphasis und Congo Dateien
  • Import von Lightwright™-Dateien
  • ArtNet, AVAB/UDP
  • Virtuelle Medienserver-Steuerung mit fertigem Content (kundenspezifischer Content kann importiert werden)
Technische Daten
Betriebsspannung/ Versorgungsspannung100 V - 240 V, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme3.2 A / 230V
Anschlüsse:Zwei individuell konfigurierbare Ethernet Ports, gem. PoEStandard 802.3af
• ETCNet2™, Net3™ (ACN basierend), und Artnet und AVAB/ UDP Ausgabeprotokolle
• Zwei DMX512A Anschlüsse (RDM ready)
• Schaltkontakt-Eingänge über Sub-D Anschluss
• 3 IEC-Ausgänge
• Drei Video-Ausgänge für externe Monitore (1280x1024), wahlweise Single- oder Multitouch
• 11 universelle USB-Anschlüsse
• Radio Focus Remote (RFR)
• MIDI In/Out (MIDI timecode, MIDI show control)
• MIDI Timecode und MIDI Show Control über Gateway
• SMPTE Timecode über Gateway
• Externsignale (12 analoge Eingänge,
12 Schaltkontakt-
Ausgänge, RS-232) über Gateway
Abmessungen:1004 x 667 x 307 mm (B/T/H)
Gewicht:38.50 kg

Lieferumfang: ohne Monitor, inkl Staubabdeckung, EOS Training DVDs (Englisch), CD mit Trainingsmaterial, Handbuch, (Tea Break Tutorials), gedruckt,  2x LED-Pultleuchten 18", Maus, Mauspad, Keyboard, 3 IEC Anschlußkabel für Monitore, Netzkabel, 3 Display Ports auf DVI-Adapter

  Datenblatt